Ersetzen Sie Ihre externen Festplatten

Ersetzen Sie Ihre externen Festplatten

Sichern Sie Ihre wertvollen Fotos und Videos noch auf tragbaren externen Festplatten? Dann ist jetzt die Zeit, um alle Ihre Daten auf dem Synology NAS zusammenzufassen, damit Sie jederzeit und überall darauf zugreifen können.

Wählen Sie ein NAS statt externer Laufwerke

Sichern Sie Ihre Erinnerungen auf die richtige Weise

Speichern Sie alle Ihre Fotos und Videos einfach in Synology Moments.

  • Im Gegensatz zu Cloud-Diensten werden Fotos und Videos auf dem Synology NAS im Original und unkomprimiert gespeichert.
  • Bei privaten Fotos ist das Synology NAS die beste Wahl zum Schutz Ihrer Privatsphäre.
  • Mit der Deep-Learning-Technologie in Synology Moments können alle Ihre Fotos automatisch nach Personen, Motiven und Orten kategorisiert werden.
Sichern Sie Ihre Erinnerungen auf die richtige Weise

Dateizugriff ohne USB

Nutzen Sie Synology Drive als zentrales Portal für den Zugriff auf alle Ihre Daten.

  • Sie können auch unterwegs über die meisten Webbrowser oder über die Drive App auf Ihre Daten zugreifen.
  • Verwalten Sie Ihre Dateien mit Kennzeichnungen und Sternen, um sie leichter zu finden.
  • Behalten Sie frühere Versionen in Synology Drive bei – kein versehentliches Überschreiben von Daten mehr.
Dateizugriff ohne USB

Voll kompatibel mit Ihrer tragbaren externen Festplatte

Das Synology NAS erkennt die meisten gängigen Dateisysteme, darunter FAT32 und NTFS. Verbinden Sie die externe Festplatte einfach mit Ihrem Synology NAS und schon kann es losgehen. Mehr erfahren

Voll kompatibel mit Ihrer tragbaren externen Festplatte

Werfen Sie Ihre tragbare externe Festplatte nicht weg

Richten Sie USB Copy ein und sichern Sie eine zusätzliche Kopie Ihrer wichtigen Daten auf einer externen Festplatte. Stecken Sie die externe Festplatte einfach regelmäßig an und Sie erhalten automatisch eine weitere Kopie Ihrer Daten.

Werfen Sie Ihre tragbare externe Festplatte nicht weg

Ihre Daten, Ihre Verantwortung

  • Persönliche Datensicherung

    Es ist Zeit für einen zuverlässigen Plan zur Sicherung von PCs, Laptops und tragbaren Geräten.
  • Schützen Sie Ihre Daten auf dem NAS

    Setzen Sie nie alles auf ein Pferd und denken Sie daran, eine zusätzliche Kopie Ihrer Daten aufzubewahren.
  • Fotoarchiv

    Sehen Sie sich unsere Lösungen für die Fotospeicherung speziell für Fotostudios an. Mehr erfahren
Ihre Daten, Ihre Verantwortung

Ideal für Anfänger

Ein kleiner Schritt, der ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. Die DiskStation öffnet Ihnen zu erschwinglichen Preisen die Tür zu einer neuen Ära der Cloud-Speicherung.

  • Für Privatanwender

    Ihre persönliche Cloud-Lösung für mühelose Datenfreigabe, Multimedia-Streaming und reibungsloses Speichermanagement. Mehr erfahren
  • Für IT-Interessierte

    Das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis für Privatanwender und Arbeitsgruppen. Mehr erfahren
Ideal für Anfänger

Erste Schritte

Speicher-Manager

Funktionen

  • Das Btrfs-Dateisystem kann mittels Datei-Selbstreparatur schleichende Datenbeschädigung automatisch erkennen und beschädigte Daten wiederherstellen (siehe Einschränkung 1)
  • Leistungsstarke Schnappschussfunktion zum Erstellen von Point-in-Time-Schnappschüssen
  • Unterstützt SSD-Cache für erhöhte Systemleistung

Spezifikationen

Allgemein
  • Dateisystemtypen:
    • ext4 und Btrfs (siehe Einschränkung 2)
    • Für externe Geräte: ext4, ext3, FAT, FAT32, NTFS, Btrfs, exFAT, HFS und HFS+ (siehe Einschränkung 2)
  • RAID-Typen:
    • Basic, SHR-1, SHR-2, JBOD, RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6, RAID 10 und RAID F1 (siehe Einschränkung 2)
  • RAID-Konvertierung:
    • Basic zu RAID 1, Basic zu RAID 5, RAID 1 zu RAID 5, RAID 5 zu RAID 6 und SHR-1 zu SHR-2
  • Bis zu 512 freigegebene Ordner, darunter 128 verschlüsselte Ordner (siehe Einschränkung 2)
  • Bis zu 256 Volumes (siehe Einschränkung 2)
  • Unterstützt das Erstellen allgemeiner und dedizierter Hot-Spare-Laufwerke
  • Unterstützt die Erweiterung von Speicherpool und Volume-Kapazität, ohne den Betrieb zu unterbrechen
  • Unterstützt das Erstellen von SSD-Lese-Cache und SSD-Lese-Schreib-Cache
  • Unterstützt das Festlegen von Nutzungskontingenten für Volumes
  • Unterstützt das Festlegen von Nutzungskontingenten und Benutzerkontingenten für freigegebene Ordner im Btrfs-Dateisystem
  • Unterstützt geplante Datenbereinigung, um die Datenintegrität sicherzustellen (siehe Einschränkung 3)
  • Unterstützt Einstellung der maximalen Geschwindigkeit der Datenbereinigung, Reparatur und Erweiterung von Speicherpools sowie Änderung des RAID-Typs eines Speicherpools
  • Unterstützt RAID Group für erhöhten Schutz (siehe Einschränkung 2)
  • Unterstützt dynamische Zuordnung fehlerhafter Sektoren, um die Datenintegrität bei der Speicherpool-Reparatur zu erhöhen
  • Unterstützt vollständige Windows-Zugriffssteuerungsliste (ACL)
  • Unterstützt Verschlüsselung freigegebener Ordner mit AES-256 CBC-Modus
Laufwerksverwaltung
  • Unterstützt Ruhezustand der Festplatte, um Energie zu sparen
  • Unterstützt SSD TRIM, um die Leistung von SSDs aufrechtzuerhalten
  • Unterstützt geplante S.M.A.R.T.-Tests
  • Unterstützt Seagate IronWolf Health Management (IHM)
  • Unterstützt das Deaktivieren von Festplatten bei eingeschaltetem Synology NAS, um Unterbrechungen des Betriebs zu vermeiden
  • Unterstützt Wechsel der LED-Anzeige eines bestimmten Einschubs
ext4-Dateisystem
  • Maximale Größe einzelner Dateien: 16 TiB
  • Maximale Länge von Dateinamen: 255 Byte (siehe Einschränkung 4)
  • Maximale Länge von Pfadnamen: 4.096 Byte (siehe Einschränkung 4)
  • Maximale Tiefe symbolischer Verknüpfungen: 40
  • Maximale Größe für einzelnes Volume: 200 TiB (siehe Einschränkung 2)
  • Empfohlene maximale Anzahl an Dateien pro Ordner derselben Ebene: 100.000
Btrfs-Dateisystem
  • Maximale Größe einzelner Dateien: 16 TiB
  • Maximale Länge von Dateinamen: 255 Byte (siehe Einschränkung 4)
  • Maximale Länge von Pfadnamen: 4.096 Byte (siehe Einschränkung 4)
  • Maximale Tiefe symbolischer Verknüpfungen: 40
  • Maximale Größe für einzelnes Volume: 200 TiB (siehe Einschränkung 2)
  • Empfohlene maximale Anzahl an Dateien pro Ordner derselben Ebene: 100.000
  • Unterstützt Inline-Komprimierung
  • Unterstützt Datei-Selbstreparatur, um schleichende Beschädigung von Daten und Metadaten automatisch zu erkennen und zu beheben (siehe Einschränkung 1)
  • Unterstützt sofortiges Kopieren von Dateien mittels SMB-Protokoll, wenn Quelle und Ziel sich auf demselben Btrfs-Volume befinden
  • Ermöglicht manuelle Ausführung der Dateisystem-Defragmentierung, um die Systemleistung zu erhöhen
  • Integration mit Synology Drive Server und Hyper Backup für erhöhte Speichereffizienz und Datenkonsistenz
Schnappschüsse im Btrfs-Dateisystem
  • Unterstützt das Erstellen von Schnappschüssen und Replikationsaufgaben für freigegebene Ordner und LUNs
  • Maximale Anzahl an Schnappschüssen pro System:
    • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher: 65.536
    • Ansonsten: 4.096
  • Maximale Anzahl an Schnappschüssen pro freigegebenem Ordner:
    • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher: 1.024
    • Ansonsten: 256
  • Maximale Anzahl an Schnappschüssen pro LUN:
    • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher: 256
    • Ansonsten: 64
  • Unterstützt anwendungskonsistente Schnappschüsse
  • Unterstützt das Durchsuchen schreibgeschützter Schnappschüsse
  • Unterstützt die Windows-Funktion „Vorherige Versionen“

Einschränkungen

  1. Daten-Prüfsumme muss für einen freigegebenen Ordner aktiviert sein, bevor schleichende Datenbeschädigung erkannt werden kann (nur RAID 1, RAID 5, RAID 6 und RAID F1 unterstützen die Wiederherstellung beschädigter Daten)
  2. Variiert je nach Modell (Für weitere Informationen siehe hier)
  3. Dateisystembereinigung (nur im Btrfs-Dateisystem unterstützt) und RAID-Bereinigung (nur auf RAID 5, RAID 6 und RAID F1 unterstützt) werden bei der Datenbereinigung nacheinander ausgeführt
  4. Unterschiedliche Zeichencodierungen können unterschiedliche Datengrößen haben (z. B. kann ein Zeichen mit UTF-8-Codierung 1 bis 4 Byte enthalten)

Synology Drive

Synology Drive Server

Funktionen

  • Synchronisierungsserver für Clients auf verschiedenen Plattformen
  • Standortübergreifendes gemeinsames Bearbeiten von Dateien auf Synology NAS-Servern
  • Dateiverwaltung im Webportal
  • Integration mit Synology Office zum Bearbeiten von Dateien online
  • Erstellt sichere und geschützte Links zur Dateifreigabe

Anwendungskomponenten

  • Synology Drive Admin-Konsole
  • Synology Drive ShareSync
  • Synology Drive

Spezifikationen

  • Kompatibel mit DSM 6.2.2 oder höher
  • Die folgenden Pakete müssen zuerst im Paketzentrum installiert werden:
    • Synology Universal Search
    • Synology-Anwendungsdienst

Synology Drive Admin-Konsole

Funktionen
  • Zentrale Lösung zur Dienstverwaltung für Administratoren, um geschäftliche Daten und Ressourcen in Synology Drive zu überwachen und zu kontrollieren
  • Server zur Dateisynchronisierung für entsprechende Client-Anwendungen auf Computern, Mobiltelefonen und anderen Synology NAS-Servern
  • Möglichkeit, bestimmte freigegebene Ordner auf dem Synology NAS für den Zugriff in Synology Drive mit Richtlinien für frühere Versionen auszuwählen
  • Flexible Einstellungen für Zugriffsrechte und Freigaberechte für Benutzer je nach Bedarf
  • Wiederherstellung früherer Versionen von Dateien und Ordnern
Spezifikationen
  • Dienstverwaltung für freigegebene Ordner mit Versionsrichtlinien
    • Bis zu 32 frühere Dateiversionen mit versionsübergreifender Deduplizierung
    • Rotation früherer Versionen mit einer Dauer von 7, 30, 60 oder 120 Tagen
    • Aufbewahrungsrichtlinie auf Basis „First-in-first-out“ oder Intelliversioning-Algorithmus, der die relevantesten Dateiversionen aufbewahrt
  • Empfohlene Anzahl gleichzeitiger Computer-Client-Verbindungen pro Synology NAS: Bis zu 2.000 (siehe Anmerkung 1)
  • Überwacht und protokolliert den Systemzustand, Benutzeraktionen und Ereignisse, einschließlich Dienstunterbrechung, Änderungen der Konfigurationen freigegebener Ordner und Verwendung von Dateien
  • Freigabeberechtigungen für Nicht-Admin-Benutzer, einschließlich der Möglichkeit, Dateien öffentlich oder direkt mit bestimmten DSM-Benutzern und Gruppen zu teilen
  • Blacklist für Dateitypen (z. B. Dokumente, Musik, Videos, Bilder usw.), Dateinamen, Dateierweiterungen und maximale Dateigröße für die synchronisierten Dateien bestimmter Benutzer
  • Verbindungsliste von Client-Anwendungen mit detaillierten Informationen (z. B. Gerätename, Benutzername, Anwendungstyp, Online-/Offline-Status, IP-Adresse, Standort) sowie der Option, die Verbindung zu trennen
  • Anpassbare Regeln für die Indizierung von Inhalten für jeden freigegebenen Ordner für eine zuverlässige Suche in Synology Drive
  • Berechnung des Speicherverbrauch von Anwendungen und die Möglichkeit, gelöschte Dateien in Papierkörben manuell zu entfernen, um Speicherplatz freizugeben
  • Im Versionsexplorer können Administratoren Ansichtsrollen wechseln, den Versionsverlauf von Dateien und Ordnern durchsuchen und granular einzelne Versionen von Dateien und Ordnern herunterladen bzw. wiederherstellen
Einschränkungen
  • Eingebundene freigegebene Ordner können nicht als Team-Ordner aktiviert werden
Anmerkung
  1. Die Anzahl gleichzeitiger Computer-Client-Verbindungen kann je nach Synology NAS-Modell variieren (Die empfohlene Anzahl finden sie in der Produktbeschreibung der einzelnen Synology NAS-Modelle)

Synology Drive ShareSync

Funktionen
  • Zusammenarbeit in Echtzeit mit Synchronisierung in beide Richtungen zwischen mehreren Synology NAS-Servern an verschiedenen Standorten
  • Einseitige Synchronisierung, um Daten und Dateien auf Remote-Synology NAS-Server zu verteilen bzw. von diesen abzurufen
  • Flexible Optionen zur Synchronisierung von Ordnern und selektiven Synchronisierung von Unterordnern, um Redundanzen zu vermeiden
Spezifikationen
  • Synchronisierung von freigegebenen Ordnern oder selektive Synchronisierung von Unterordnern mit verschiedenen Synology NAS-Servern
  • Flexible Synchronisationsmodi: Alle Berechtigungen synchronisieren, nur Domainbenutzer-Berechtigungen oder Dateien ohne Berechtigungen und Metadaten
  • Synchronisierung in beide Richtungen oder einseitiger Upload/Download für verschiedene Anforderungen an die standortübergreifende Zusammenarbeit
  • Blacklist für Dateitypen (z. B. Dokumente, Musik, Video, Bilder usw.), Dateiname, Dateierweiterung und maximale Dateigröße zur Synchronisierung von Dateien und Ordnern für jede Synchronisierungsaufgabe
  • Optionen zum Auflösen von Konflikten zwischen Dateiversionen, indem entweder die zuletzt geänderte Version behalten wird oder die Version auf dem Server behalten und die andere Version umbenannt wird
  • Überwacht den Status der Synchronisierung mit Informationen zu verbundenen Servern und Verbindungsstatus zur Behebung etwaiger Fehler
  • Überwachung und detaillierte Protokollierung von Ereignissen bei der Dateisynchronisierung, die nach freigegebenen Ordnern, Schlüsselwörtern und Zeitraum gefiltert werden können
Einschränkungen
  • Unter folgenden Umständen werden Dateien von Synology Drive ShareSync nicht synchronisiert:
    • Bestimmte Dateitypen oder Dateipfade enthalten bestimmte Zeichen (Weitere Informationen)
    • Der Dateipfad besteht aus mehr als 2.048 Zeichen
    • Der Dateiname besteht aus mehr als 255 Zeichen
  • Jedes Synology NAS kann sich mit mehreren Host-Synology NAS-Servern verbinden, aber ein Synology NAS kann nur einmal mit dem Host-Synology NAS gekoppelt werden
  • Ein lokaler freigegebener Ordner kann nicht als Synchronisierungsordner für mehrere Host- Synology NAS-Server gleichzeitig ausgewählt werden
  • Home-Ordner von Benutzern (homes), eingebundene freigegebene Ordner und Ordner ohne Schreibberechtigung können nicht als Synchronisierungsordner verwendet werden
  • Dateien und Ordner unter dem eingebundenen Ordner auf dem Client- Synology NAS werden nicht synchronisiert

Synology Drive

Funktionen
  • Dateizugriff im Webportal und gemeinsames Bearbeiten mittels Team-Ordnern mit Kennzeichnungen und Sternen, um wichtige Dateien zu kategorisieren und zu markieren
  • Granulare und flexible Berechtigungseinstellungen für Dateien und Ordner für sichere Freigabe
  • Integration mit Synology Office zum Bearbeiten online und mit dem Sofortnachrichtendienst Synology Chat für die reibungslose Zusammenarbeit im Team
Spezifikationen
  • Unterstützt werden die Browser Firefox, Chrome, Safari und Internet Explorer 10 oder höher
  • Dateien verwalten mit Kennzeichnungen, Sternen oder Tastenkombinationen und Sortieren nach Titel, Änderungszeit, Typ, Besitzer und Größe
  • Inhaltssuche mittels des in DSM integrierten Pakets Synology Universal Search mit einer Vielzahl von Suchkriterien (z. B. Schlüsselwort, Ort, Typ, Besitzer, Kennzeichnungen, Größe und Datum), um relevante Daten rasch zu finden
  • Anpassbare Berechtigungseinstellungen, um Dateien und Ordner nur für andere DSM-Benutzer freizugeben oder durch Kennwort und Ablauf geschützt öffentlich zu teilen
  • Überwacht und protokolliert detailliert Handlungen von Benutzern und Ereignisse, darunter Änderungen an Dateien und Berechtigungen sowie Versionsrotation
  • Bietet dank Integration mit Synology Office die Möglichkeit zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten, Tabellen und Präsentationen
  • Sendet wichtige Update-Benachrichtigungen über Synology Chat, die Instant-Messaging-Anwendung von Synology
  • Sichert Synology Drive zu lokalen und externen Speicherzielen und stellt Einstellungen und Daten des Pakets mit Synology Hyper Backup zu einem früheren Zeitpunkt wieder her
Einschränkungen
  • Im Team-Ordner gelöschte Dateien werden in den Papierkorb verschoben, auf den nur Systemadministratoren zugreifen können

Synology Drive Client

Funktionen

  • Desktop-Anwendung zur Synchronisierung von Dateien und Ordnern zwischen Computer und Synology Drive-Server, um über den Dateibrowser Dateien zu öffnen, zu durchsuchen und freizugeben
  • Sicherung der Daten des lokalen Computers zu Synology Drive Server in Echtzeit oder nach Zeitplan mit der Möglichkeit, Dateien und Ordner clientseitig wiederherzustellen

Spezifikationen

  • In Windows-Umgebungen können mit Synology Drive Client bis zu 64 Synchronisierungsaufgaben erstellt werden
  • Synchronisierung bei Bedarf, um die Rechnerauslastung und den Overhead am Server zu reduzieren (verfügbar ab Windows 10 Version 1809)
  • Dateizugriff über den Dateibrowser auf dem lokalen Computer mit Synchronisierung mit Eigene Dateien, Team-Ordner und „Für mich freigegebenen“ Ordnern in Synology Drive Server
  • Synchronisierung in beide Richtungen oder einseitiger Upload/Download je nach Anforderungen der Zusammenarbeit
  • Blacklist für Dateinamen, Dateierweiterungen und maximale Dateigröße für jede Synchronisierungsaufgabe
  • Flexible Sicherungseinstellungen mit kontinuierlicher, manueller oder geplanter Sicherung
  • Überwacht und protokolliert Dateivorgänge, darunter herunterladen, löschen, umbenennen usw.

Einschränkungen

  • Bestimmte Datei- und Laufwerkstypen werden von Synology Drive-Synchronisierungsaufgaben nicht unterstützt (Weitere Informationen)
  • .pst-Dateien werden nicht unterstützt, da bei .pst-Dateien nicht gewährleistet ist, dass sie portabel sind
  • Pro Konto kann nur eine Sicherungsaufgabe eingerichtet werden
  • Es können keine bereits synchronisierten Ordner und keine einem synchronisierten Ordner übergeordnete oder untergeordnete Ordner für Synchronisierungsaufgaben ausgewählt werden
  • Wenn der lokale Ordner einen mittels anderer Dateiprotokolle eingebundenen Ordner enthält, werden Dateien innerhalb dieses Mount-Punktes möglicherweise nicht synchronisiert, da Synology Drive Änderungen an Dateien in einem Mount-Punkt nicht erkennen kann
  • Synchronisierung bei Bedarf
    • Lokale Ordner, die bereits mit der Synchronisierung bei Bedarf von Synology Drive, mit Dateien bei Bedarf in OneDrive oder mit iCloud Drive synchronisiert werden, sowie deren Unterordner können nicht für Aufgaben mit Synchronisierung bei Bedarf ausgewählt werden
    • Stammverzeichnisse (z. B. C:\ und D:\) und Home-Verzeichnisse (z. B. C:\Users<username>) können nicht als Ordner für die Synchronisierung bei Bedarf ausgewählt werden

Synology Drive Mobile

Funktionen

  • Unkomplizierter Dateizugriff und Dateiverwaltung unterwegs mit Suche, Freigabe, Verschieben und Kennzeichnung auf iOS- und Android-Geräten
  • Granulare und flexible Berechtigungseinstellungen für Dateien oder Ordner für sichere Freigabe 
  • Offline-Zugang zur Anzeige der auf das lokale Gerät heruntergeladenen Dateien

Spezifikationen

  • Kompatibel mit DSM 6.2.2 oder höher
  • Dateien verwalten mit Kennzeichnungen, Sternen, Sortieren nach Titel, Änderungszeit, Typ, Besitzer und Größe
  • Inhaltssuche mit einer Vielzahl von Kriterien (z. B. Schlüsselwort, Ort, Typ, Besitzer, Kennzeichnungen, Größe und Datum), um relevante Daten rasch zu finden
  • Anpassbare Berechtigungseinstellungen, um Dateien und Ordner nur für andere DSM-Benutzer freizugeben oder durch Kennwort und Ablauf geschützt öffentlich zu teilen
  • Sichere Anwendungssperre mit Passcode und 2-stufiger Verifizierung, wenn die Option in DSM aktiviert wurde
  • Offline-Zugang und automatische Aktualisierung für mehrere Dateien auf einem lokalen Gerät
  • Möglichkeit, Dateien in „Eigene Dateien“ nach Dateityp (z. B. Dokumente, Fotos, Videos, Musik) anzuzeigen
  • Integration mit iOS Dateien und Android Document Provider als universaler Eintrag zum einfachen Durchsuchen, Öffnen, Bearbeiten und Verschieben von Dateien in verschiedenen Speicheranwendungen
  • Reibungsloses Bearbeiten von Dateien online mit Microsoft-Anwendungen
  • Reibungslose Vorschau und Erzeugung von Miniaturansichten von Rohbildern und Unterstützung für die Anzeige allgemeiner Dateiformate (die unterstützten Formate können je nach Betriebssystem und Gerät variieren)
    • Synology Office-Dateien: Synology Document, Synology Spreadsheet, Synology Slides
    • Dokumente: htm, html
    • Bilder: jpg, jpeg, png, gif, bmp
    • Audiodateien: mp3, m4a (außer alac), m4b, flac, ogg, wav
  • Beschleunigt das Laden von Dateien durch Cache-Management

Einschränkungen

  • Synology Slides kann nicht angezeigt werden, wenn die Dateien mit Links geöffnet werden, die keine Downloads oder Kopien auf iOS-Geräten erlauben

Synology Moments

Funktionen

  • Fotos und Videos in der Zeitachse in chronologischer Reihenfolge anzeigen
  • Automatische Erkennung von Gesichtern/Motiven in Fotos mit automatisch erstellten Alben
  • Flexible und zuverlässige mobile Sicherungseinstellungen
  • Synchronisierung mit Synology Drive und Anzeige von Fotos und Videos in Eigene Dateien in Drive

Spezifikationen

  • Kompatibel mit DSM 6.2.1-23824 oder höher
  • Home-Dienst muss zuerst aktiviert werden
  • Die folgenden Pakete müssen zuerst im Paketzentrum installiert werden:
    • Synology Universal Search
    • Synology-Anwendungsdienst
    • Synology Drive
  • Unterstützte Dateiformate
    • Bildformate: BMP, GIF, HEIC, JPEG, PNG, RAW (3fr, arw, cr2, crw, dcr, dng, erf, k25, kdc, mef, mos, mrw, nef, orf, ptx, pef, raf, raw, rw2, sr2, srf ), TIFF
    • Videoformate für die Wiedergabe: 3G2, 3GP, ASF, AVI, DAT, DivX, FLV, M4V, MOV, MP4, MPEG, MPG, MTS, M2TS, M2T, QT, WMV, XviD
    • Wiedergabe von Apple Live Photos
    • Wiedergabe von 360-Grad-Fotos und -Videos
  • KI-Funktionen
    • Ergebnisse der Gesichtserkennung in Personenalben anzeigen und bearbeiten
    • Fotos im Themenalbum nach Objekten und Szenen kategorisiert anzeigen
    • In der Moments-Auswahl von der KI ausgewählte Fotos anzeigen
    • Ähnliche oder doppelte Fotos in „Ähnliche Fotos“ anzeigen und behalten oder löschen
    • Farben und Winkel beim Betrachten von Fotos im Lightbox-Modus anpassen
  • Automatisch erstellte Alben
    • Unterstützt verschiedene automatisch kategorisierte Alben: Freigegeben, Personen, Themen, Orte, Tags, Videos und Kürzlich hinzugefügt
    • Die Alben Personen, Themen und Orte können in den Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden
  • Fotoverwaltung
    • Fotos und Alben anhand von Suchbegriffen, Tags und Datum suchen
    • Erweiterte Suche nach Dateityp, Zeitraum, Tags oder Schlüsselwörtern
    • Datum, Uhrzeit und Beschreibung von Fotos bearbeiten
    • Allgemeine Tags zu Fotos oder Videos hinzufügen
    • Fotos drehen
    • Diashows in Fotoalben wiedergeben
    • Fotos und Alben teilen
    • Alben herunterladen
  • Mobiles Sichern und Durchsuchen
    • Fotos nur über WLAN sichern/nur Fotos sichern und Einstellungen für den Umgang mit doppelten Dateien
    • Superauflösung verbessert die Anzeige von Miniaturansichten bei instabiler Internetverbindung
  • Unterstützt die Möglichkeit, Fotos und Videos in Eigene Dateien in Drive anzuzeigen
  • Freigegebene Foto-Bibliothek: Lassen Sie ausgewählte Benutzer auf den freigegebenen Ordner „/photo“ zugreifen

Einschränkungen

  • Foto-Upload per Drag-and-Drop ist auf maximal 2.000 Fotos pro Upload beschränkt
  • Hochladen von Ordnern per Drag-and-Drop ist nur im Chrome-Browser möglich
  • KI-Funktionen werden nur auf ausgewählten Modellen unterstützt. Eine Liste der entsprechenden Modell finden Sie hier

Externer Zugriff

QuickConnect

Funktionen

  • Ermöglicht sichere und reibungslose Verbindungen über das Internet von mobilen und PC-Clients zum Synology NAS, ohne dass Portweiterleitungsregeln oder spezielle Routerkonfigurationen nötig sind
  • Generiert eine URL für die einfache interne und externe Dateifreigabe für bestimmte Synology-Pakete

Spezifikationen

  • Sorgt für effiziente Serververbindung durch einen Mechanismus zur LAN/WAN-Erkennung, um die optimale Verbindungsmethode zu wählen (Weitere Informationen)
  • Stellt die Erreichbarkeit des Servers durch Auswahl der optimalen Verbindungsroute und den optionalen QuickConnect-Relaydienst sicher
  • Sichert Netzwerkverbindungen mit durchgängiger Verschlüsselung, wenn SSL aktiviert ist
  • Wendet auf kompatiblen UPnP-Routern automatisch die erforderlichen Portweiterleitungsregeln an
  • Anpassbare Berechtigungen für Anwendungen, um den Zugriff über QuickConnect zu erlauben
  • Unterstützt detaillierte Aufzeichnungen von Vorfällen für QuickConnect auf der Synology Service Status-Website (Weitere Informationen)
  • Die folgenden Anwendungen und Dienste werden unterstützt:
    • DSM
    • SRM
    • Central Management System (CMS)
    • Anwendungsportal
    • Photo Station
    • Moments
    • Audio Station
    • Surveillance Station (einschließlich Synology Surveillance Station Client)
    • Download Station
    • Cloud Station (Cloud Station Backup und Cloud Station Drive)
    • Synology Drive Server (einschließlich Synology Drive Client)
    • Video Station
    • File Station
    • Dateifreigabe
    • Chat (einschließlich Synology Chat Client)
    • Note Station (einschließlich Synology Note Station Client)
    • Sämtliche mobilen Apps von Synology (ausgenommen LiveCam & VPN Plus)

Einschränkungen

  • Verbindungen zu Anwendungen anderer Anbieter werden nicht unterstützt
  • Wird nicht unterstützt von bestimmten Diensten und Paketen, die eine direkte Zuordnung zu einer IP-Adresse oder einem DDNS benötigen
  • QuickConnect-Verbindungen können aufgrund längerer Netzwerklatenz langsamer sein als Verbindungen mittels Portweiterleitung
  • Der Relaydienst funktioniert möglicherweise aufgrund von Einschränkungen der Internetanbieter in manchen Regionen nicht

DDNS

Funktionen

  • Übersetzung des Domainnamens des Synology NAS in eine IP-Adresse
  • Mehrere DDNS-Provider
  • Synology Heartbeat-Dienst für DDNS-Server
  • Unterstützt benutzerdefinierte DDNS-Anbieterprofile

EZ-Internet

Funktionen

  • Schnelle Einrichtung: Unterstützung von UPnP- und NAT-PMP-Routern
  • Erweiterte Einrichtung: Melden Sie sich mit dem admin-Konto beim Router an
  • Unterstützt benutzerdefinierte Ports für Portweiterleitungsregeln
  • Port-Zugriffstest des Routers, um sicherzustellen, dass vom Internet aus auf die Weiterleitungsports zugegriffen werden kann

USB Copy

Funktionen

  • Es können Aufgaben erstellt werden, um Dateien und Ordner automatisch vom Synology NAS zu angeschlossenen USB-/SD-Speichergeräten oder umgekehrt zu kopieren
  • Verschiedene Strategien zum Kopieren und Organisieren von Dateien für effektive Speichernutzung und unkomplizierte Datensicherung
  • Benutzerdefinierte Konfigurationen für reibungslosen Datenaustausch

Spezifikationen

  • USB/SD-Speichergeräte mit vom Synology NAS erkannten Dateisystemen können Daten kopieren (Für weitere Informationen siehe diesen Artikel)
  • Kopieraufgaben umfassen Foto-/Videoimport, Datenimport oder Datenexport
  • Verschiedene Wege, um die Datenübertragung zu starten:
    • Anstecken von USB-/SD-Geräten im laufenden Betrieb
    • Drücken der Hardware-Copy-Taste
    • Einen Zeitplan aktivieren
  • Flexible Kopiermodi, darunter:
    • Inkrementell
    • Spiegeln
    • Mehrere Versionen
  • Wenn der inkrementelle Kopiermodus gewählt wird, sind erweiterte Optionen verfügbar:
    • Ursprüngliche Ordnerstruktur im Zielordner entfernen
    • Richtlinie bei Dateikonflikten
    • Quelldateien nach dem Kopieren löschen
  • Wenn der Kopiermodus mit mehreren Version gewählt wird, sind erweiterte Optionen verfügbar:
    • Von den frühesten Versionen rotieren
    • Smart Recycle
    • Anzahl Versionen (Maximale Anzahl an Versionen im Bereich zwischen 1 und 65535)
  • USB-/SD-Speichergerät wird automatisch sicher entfernt, nachdem alle entsprechenden Aufgaben abgeschlossen wurden
  • Dateifilter, um nicht gewünschte Dateitypen (Musik, Video, Bilder, Dokumente) und Dateierweiterungen aus Kopieraufgaben auszuschließen
  • Protokolle:
    • Detaillierte Informationen zu jeder Kopieraufgabe
    • Filter zur einfachen Protokollsuche nach bestimmten Kriterien oder Suchbegriffen
    • Maximale Anzahl an Protokollen zwischen 5 und 100.000
  • Benachrichtigungen:
    • SMS
    • E-Mail
    • Mobil
  • Für gestartete oder abgeschlossene Aufgaben können Signaltöne als Erinnerung konfiguriert werden
  • Für die Hardware-Copy-Taste können Aufgaben eingerichtet werden

Einschränkungen

  • Eine Partition auf einem USB-Gerät kann nur eine Kopieraufgabe unterstützen
  • Es kann nur ein Ordner pro Kopieraufgabe ausgewählt werden
  • Entfernte USB-/SD-Speichergeräte müssen erneut bereitgestellt werden, bevor neue Aufgaben erstellt werden können
  • Zugriff ist nur für Administratoren oder Benutzer der Gruppe „administrators“ möglich
  • Die Hardware-Copy-Taste wird nur von bestimmten Modellen unterstützt und es gelten gewisse Einschränkungen (Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel)

Anmerkung

  1. Beachten Sie bitte, dass die mit Sternchen gekennzeichneten Werte im Synology-Labor mit leistungsstarken Client-Computern und optimierten Netzwerkeinstellungen erreicht wurden und in anderen Umgebungen abweichen können.