Migration zwischen Synology NAS (DSM 5.0 und höher)

Überblick

Wenn Sie einen neuen Synology NAS kaufen, können Sie die vorhandenen Daten vom alten auf den neu erworbenen Synology NAS verschieben. Dieses einfache Verfahren wird „Migration“ genannt, muss aber mit Vorsicht durchgeführt werden. Lesen Sie deshalb bitte die nachstehenden Anweisungen, um einen versehentlichen Datenverlust durch menschliche Fehler zu vermeiden.

Je nach Ihrem Synology-Produkt oder der individuellen Einrichtung, gibt es mehrere Methoden, um die Migration durchzuführen. Dieser Artikel erklärt die Grundlagen und enthält wichtige Informationen über die Migration. Außerdem führt er Sie durch den Migrationsvorgang, um die Daten reibungslos von einem zu einem anderen Synology NAS zu migrieren.

Inhalt

  1. Bevor Sie beginnen
  2. Migration durchführen
  3. Was ist zu tun, falls die Migration fehlschlägt?

1. Bevor Sie beginnen

1.1 Quell- und Ziel-Synology NAS

Bei der Migration werden Daten und Laufwerke von einem Synology NAS zu einem anderen verschoben. In diesem Artikel wird der ursprüngliche Synology NAS, von dem die Daten verschoben werden, als Quell-Synology NAS und der neue als Ziel-Synology NAS bezeichnet.

1.2 Sichern Sie immer Ihre Daten

Die in diesem Artikel erwähnten Migrationsmethoden gestatten Ihnen, den Großteil Ihrer Daten zu behalten. Allerdings wird dringend die Sicherung der folgenden Daten empfohlen, um einen versehentlichen Datenverlust zu vermeiden:

Element Datensicherungsmethode
Freigegebene Ordner und Pakete (MariaDB, Photo Station, Surveillance Station) Gehen Sie zu Datensicherung & Replikation > Datensicherung und klicken Sie auf Erstellen > Datensicherungsaufgabe. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, um die Datensicherung durchzuführen.
Systemkonfiguration Gehen Sie zu Systemsteuerung > Aktualisieren und Wiederherstellen > Sicherung der Systemkonfiguration und klicken Sie auf Konfiguration sichern, um die folgenden Konfigurationen zu sichern:
  • Benutzer und Gruppen
  • Arbeitsgruppe, Domain und LDAP
  • Dateifreigabedienste (z. B. Windows File Service, Mac File Service, NFS-Dienst, FTP und WebDAV)
  • Datensicherungsdienste (z. B. Network Backup, Shared Folder Sync und Time Backup)
  • Andere (z. B. freigegebene Ordner, Webdienste, SNMP, Benutzer-Homes, Kennworteinstellungen, Aufgabenplaner, Festplattennutzungsberichte)
Lizenzschlüssel für Überwachungsgeräte
  • Gehen Sie in einem Konto, das zur Gruppe „administrators“ gehört, zu Lizenz > Anzeigen und notieren Sie den (die) Lizenzschlüssel.
  • Damit Sie Lizenzen auf einem neuen Synology-Produkt installieren können, müssen Sie zunächst die Lizenzen auf dem vorherigen Synology-Produkt deinstallieren.
Blog-Einträge Gehen Sie zur Seite Einstellungen von Photo Station. Klicken Sie im Bereich Datensicherung auf der Registerkarte Blog auf Starten.
Anmerkung:
  • Für die Migration sind Synology Assistant 5.0 und DSM 5.0 oder höher erforderlich. Wenn Sie eine ältere Version von DSM verwenden, finden Sie in Abschnitt 3.2 Kopieren von Daten über das Netzwerk Anweisungen zur Durchführung der Migration.
  • Der Lizenzschlüssel für das Überwachungsgerät kann nur auf ein Synology-Produkt gleichzeitig angewendet werden und Lizenzschlüssel können nur einmal migriert werden.

2. Migration durchführen

Dieser Abschnitt enthält die Schritte zur Durchführung der Migration. Wir empfehlen, vor dem Beginn dieses Vorgangs alle Abschnitte von Bevor Sie beginnen zu lesen. Um einen versehentlichen Datenverlust zu verhindern, beachten Sie bitte besonders den Abschnitt 2.3 Was, wenn Synology Assistant eine Warnmeldung anzeigt?

Lesen Sie, wenn Sie bereit sind, in den folgenden Abschnitten die Anleitungen zur Durchführung der Migration.

2.1 Migration zwischen zwei identischen Synology NAS-Modellen

In diesem Abschnitt wird die Migration zwischen zwei identischen Synology NAS-Modellen beschrieben, beispielsweise die Migration von einem alten DS713+ zu einem neuen DS713+.

Bevor Sie beginnen:
  • Bereiten Sie eine temporäre SATA-Festplatte vor. Mithilfe dieser temporären Festplatte wird DSM auf dem Ziel-Synology NAS aktualisiert.
  • Vergewissern Sie sich, dass beide Synology NAS an eine Steckdose angeschlossen und mit demselben Netzwerk verbunden sind wie Ihr Computer.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Quell-Synology NAS ein- und der Ziel-Synology NAS ausgeschaltet ist.
  1. Melden Sie sich beim Quell-Synology NAS an.
  2. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Aktualisieren und Wiederherstellen.
  3. Vergewissern Sie sich, dass auf dem Quell-Synology NAS die neueste Version von DSM ausgeführt wird. Laden Sie, wenn eine neuere Version verfügbar ist, diese herunter und installieren Sie sie, bevor Sie fortfahren.
  4. Bauen Sie die temporäre Festplatte in den Ziel-Synology NAS ein.
  5. Schalten Sie den Ziel-Synology NAS ein und warten Sie, bis er hochgefahren ist.
  6. Öffnen Sie einen Webbrowser auf Ihrem Computer, und gehen Sie zu find.synology.com.
  7. Gehen Sie zum Ziel-Synology NAS und doppelklicken Sie darauf.
  8. Der Begrüßungsbildschirm wird angezeigt. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
  9. Verwenden Sie das Download-Zentrum von Synology, um die neueste Version von DSM herunterzuladen und zu installieren. Klicken Sie auf Jetzt installieren, um fortzufahren.
  10. Setzen Sie die Installation fort, indem Sie ein Administratorkonto erstellen. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
  11. Fahren Sie nach der Installation beide Synology-Server herunter. Warten Sie, bis beide Server vollständig heruntergefahren sind.
  12. Bauen Sie die temporäre Festplatte aus dem Ziel-Synology NAS aus.
  13. Bauen Sie die Festplatten aus dem Quell-Synology NAS aus. Notieren Sie die Reihenfolge, in der die Festplatten installiert waren.
  14. Bauen Sie die Festplatten in den Ziel-Synology NAS ein. Die Festplatten müssen in der gleichen Reihenfolge eingebaut werden, in der sie im Quell-Synology NAS eingebaut waren.
  15. Schalten Sie den Ziel-Synology NAS ein und warten Sie, bis er hochgefahren ist. Melden Sie sich bei DSM an; Ihre Daten werden jetzt erfolgreich zum Ziel-Synology NAS migriert.

2.2 Migration zwischen unterschiedlichen Synology NAS-Modellen

In diesem Abschnitt wird die Migration von Daten zwischen verschiedenen Synology NAS-Modellen beschrieben. Allerdings erfordert diese Methode die erneute Installation von DSM und allen Paketen auf dem Ziel-Synology NAS, wodurch die folgenden Daten verloren gehen:

  • Directory Server-Datenbank
  • Photo Station-/Blog-Inhalt
  • Einstellungen der automatischen Blockierung
  • Video-Info-Inhalte in Video Station
  • E-Mail-Server- und Mail Station-Einstellungen
  • Einstellungen in Surveillance Station
  • Aufgaben und temporärer Speicher in Download Station
  • Alle Mediendateien werden nach der Migration neu indiziert.

Lesen Sie Abschnitt 1.2 Sichern Sie immer Ihre Daten, um einen versehentlichen Datenverlust zu vermeiden.

Lesen Sie außerdem die nachstehenden Anforderungen und Einschränkungen, bevor Sie Daten zwischen verschiedenen Synology NAS-Modellen migrieren:

  • Anzahl Festplatteneinschübe: Der Ziel-Synology NAS muss über eine ausreichende Anzahl Festplatteneinschübe für alle zum RAID-Volume auf dem Quell-Synology NAS gehörenden Laufwerke verfügen. Wenn Sie beispielsweise eine DS214 mit einem RAID-1-Volume mit zwei Festplatten besitzen, muss Ihr Ziel-Synology NAS mindestens zwei Festplatteneinschübe haben.
  • Modellen mit einem und mit mehreren Einschüben: Aufgrund der Unterschiede beim Festplattenpartitionierungssystem können Modelle mit einem Einschub keine Laufwerke zu Modellen mit mehreren Einschüben und umgekehrt migrieren. Beispielsweise können Sie keine Festplatten von einer DS114 nicht zu einer DS214 oder einer DS414 migrieren. Ebenso können Sie keine Festplatten von einer DS214 oder einer DS414 zu einer DS114 migrieren.
  • DSM Version: Wenn der Ziel-Synology NAS kein völlig neues, unbenutztes Gerät ist, muss die auf dem Ziel-Synology NAS ausgeführte DSM-Version dieselbe wie auf dem Quell-Synology NAS oder eine neuere Version sein. Beispielsweise können Sie keine Migration von einer DS411 mit DSM 5.1 zu einer DS411 mit DSM 5.0 durchführen.
  • Erweiterte Systemdienste: Einige erweiterte Systemdienste werden nicht von allen Synology NAS-Modellen unterstützt. Sie können die nachstehenden Dienste nicht verwenden, wenn sie vom Ziel-Synology NAS nicht unterstützt werden:
    • iSCSI LUN-/Virtualisierungsunterstützung
    • SSD-Cache/TRIM-Unterstützung
    • HFS+-Lesen/Schreiben-Unterstützung auf externen Laufwerken
    • Pakete, die für bestimmte Synology NAS konzipiert sind
  • SSD-Cache: Falls Lese-Schreib-SSD-Caches auf den Festplatten, die migriert werden sollen, vorhanden sind, müssen Sie sie auf dem Quell-Synology NAS vor der Migration ihrer Daten zum Ziel-Synology NAS manuell entfernen.
  • Einzelnes Volume über 16 TB: Die meisten Synology NAS-Modelle der J- und der Value-Serie einzelne Volume mit bis zu 16 TB. Ist das einzelne Volume im Quell-Synology NAS größer als 16 TB, müssen Sie einen Ziel-Synology NAS auswählen, der ein einzelnes Volume mit 108 TB unterstützt, bevor Sie die Migration durchführen können.
Bevor Sie beginnen:

Vergewissern Sie sich, dass beide Synology NAS-Modelle an eine Steckdose angeschlossen und mit demselben Netzwerk verbunden sind wie Ihr Computer.

  1. Melden Sie sich beim Quell-Synology NAS an.
  2. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Aktualisieren und Wiederherstellen.
  3. Vergewissern Sie sich, dass auf dem Quell-Synology NAS die neueste Version von DSM ausgeführt wird. Laden Sie, wenn eine neuere Version verfügbar ist, diese herunter und installieren Sie sie, bevor Sie fortfahren.
  4. Gehen Sie zur Registerkarte Sicherung der Systemkonfiguration und klicken Sie auf Konfiguration sichern. Eine Konfigurationsdatei mit dem Namen [DiskStation-Name]_[Erstellungsdatum].dss wird auf Ihren Computer heruntergeladen. Verwahren Sie diese Datei an einem sicheren Ort.
  5. Gehen Sie, wenn Sie die vorstehend genannten Daten sichern müssen, zu Datensicherung & Replikation > Datensicherung und klicken Sie auf Erstellen > Datensicherungsaufgabe. Befolgen Sie die Anweisungen des Assistenten und gehen Sie zum nächsten Schritt, nachdem die Daten erfolgreich gesichert wurden.
  6. Fahren Sie beide Synology-Server herunter. Warten Sie, bis beide Server vollständig heruntergefahren sind.
  7. Bauen Sie die Festplatten aus dem Quell-Synology NAS aus. Notieren Sie die Reihenfolge, in der die Festplatten installiert waren.
  8. Bauen Sie die Festplatten in den Ziel-Synology NAS ein. Die Festplatten müssen in der gleichen Reihenfolge eingebaut werden, in der sie im Quell-Synology NAS eingebaut waren. Einzelheiten zur Nummerierung der Festplatteneinschübe finden Sie in der Schnellinstallationsanleitung im Download-Zentrum von Synology oder überprüfen Sie die Festplatteneinschübe Ihres Synology NAS.
  9. Schalten Sie den Ziel-Synology NAS ein und warten Sie, bis er hochgefahren ist.
  10. Öffnen Sie einen Webbrowser auf Ihrem Computer, und gehen Sie zu find.synology.com.
  11. Gehen Sie zum Ziel-Synology NAS und doppelklicken Sie darauf.
  12. Der Ziel-Synology NAS muss den Status Migrierbar haben. Klicken Sie auf den Pfeil, um fortzufahren.
  13. Wichtig:

    Wenn Sie eine Warnmeldung sehen, wie etwa Hinweis: Alle auf der (den) Festplatte(n) befindlichen Daten werden gelöscht, bedeutet dies, dass die Daten auf den eingebauten Festplatten gelöscht werden. Beenden Sie in diesem Fall den Vorgang, schließen Sie den Browser und vergewissern Sie sich, dass Sie die Festplatten in derselben Reihenfolge eingebaut haben, wie sie im Quell-Synology NAS eingebaut waren.

  14. Wählen Sie die Option zum Migrieren von Dateien und Einstellungen aus. Klicken Sie auf den Pfeil, um fortzufahren.
  15. Wählen Sie die Option zum Herunterladen und Installieren der neuesten Version von DSM aus. Klicken Sie auf den Pfeil, um fortzufahren.
  16. Geben Sie ein neues Kennwort für das Administratorkonto ein und klicken Sie auf Jetzt installieren.
  17. Melden Sie sich nach Abschluss der Installation beim Ziel-Synology NAS an.
  18. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Aktualisieren und Wiederherstellen.
  19. Gehen Sie zur Registerkarte Sicherung der Systemkonfiguration und klicken Sie auf Konfiguration wiederherstellen.
  20. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die zuvor auf Ihrem Computer gespeicherte Sicherungsdatei aus. Klicken Sie auf OK.
  21. Wählen Sie die Option Alle Systemkonfigurationen aus. Klicken Sie auf OK.
  22. Eine Warnmeldung wird angezeigt. Klicken Sie auf JA.
  23. Warten Sie, bis die Systemkonfigurationen wiederhergestellt sind. Anschließend sind Ihrer Daten erfolgreich zum Ziel-Synology NAS migriert.

2.3 Was, wenn Synology Assistant eine Warnmeldung anzeigt?

Während der oben beschriebenen Migration könnte eine Warnmeldung angezeigt werden, wenn Synology Assistant für die Installation von DSM auf dem Ziel-Synology NAS verwendet wird. Wenn eine der folgenden Warnmeldungen angezeigt wird, brechen Sie bitte die Migration sofort ab, und lesen Sie Abschnitt 3 Was ist zu tun, falls die Migration fehlschlägt?.

  • Hinweis! Alle auf der (den) Festplatte(n) befindlichen Daten werden gelöscht: Diese Meldung bedeutet, dass alle Daten auf Ihren Festplatten gelöscht werden.
  • Hinweis! Alle auf der (den) Festplatte(n) [Nummer] befindlichen Daten werden gelöscht: Dies bedeutet, dass nur Daten auf der (den) genannten Festplatte(n) gelöscht werden. Daten auf anderen Festplatten bleiben unversehrt.

3. Was ist zu tun, falls die Migration fehlschlägt?

In diesem Abschnitt wird erläutert, wie die Migration durchzuführen ist, wenn die vorstehenden Migrationsverfahren nicht durchgeführt werden können. Mit diesen Methoden können Daten von einem zu einem anderen Synology NAS durch Sichern oder Kopieren verschoben werden.

3.1 Sichern von Daten auf einem anderen Speichergerät

Hier wird erklärt, wie Daten vom Quell-Synology NAS auf ein Speichergerät kopiert und dann vom Speichergerät zum Ziel-Synology NAS kopiert werden.

Bevor Sie beginnen:

Vergewissern Sie sich, dass Sie die neuesten Versionen von DSM und Synology Assistant verwenden. Beide sind im Download-Zentrum von Synology verfügbar.

Systemkonfigurationen sichern:

  1. Melden Sie sich beim Quell-Synology NAS an.
  2. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Aktualisieren und Wiederherstellen.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte Sicherung der Systemkonfiguration und klicken Sie auf Konfiguration sichern. Eine Konfigurationsdatei mit dem Namen [DiskStation-Name]_[Erstellungsdatum].dss wird auf Ihren Computer heruntergeladen. Verwahren Sie diese Datei an einem sicheren Ort.

Daten sichern:

  1. Melden Sie sich beim Quell-Synology NAS an.
  2. Gehen Sie zu Datensicherung & Replikation > Datensicherung.
  3. Klicken Sie auf Erstellen und wählen Sie Datensicherungsaufgabe aus, um die Daten auf dem Quell-Synology NAS auf einem lokalen oder einem Netzwerkspeichergerät zu sichern.
Wichtig:

Sie müssen zuerst die vorgenannten Schritte durchführen, bevor Sie fortfahren.

Daten auf Ihren Festplatten löschen:

  1. Bauen Sie die Festplatten aus dem Quell-Synology NAS aus.
  2. Löschen Sie wie folgt alle Partitionen und Daten auf den Festplatten:
    • Bauen Sie die Festplatten in Ihren Computer ein und löschen Sie dann mit dem Festplattendienstprogramm Ihres Computers alle Partitionen auf den Festplatten. Beim Löschen von Festplattendaten mit Ihrem Computer dürfte die Möglichkeit, dass Fehler auftreten, geringer sein. Bauen Sie anschließend die Festplatten in den Ziel-Synology NAS ein.
    • Bauen Sie die Festplatten direkt in den Ziel-Synology NAS ein und lassen Sie von Synology Assistant während der Installation von DSM Partitionen und Daten auf den Festplatten löschen.

DSM installieren und Konfigurationen wiederherstellen:

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser auf Ihrem Computer, und gehen Sie zu find.synology.com.
  2. Gehen Sie zum Ziel-Synology NAS und doppelklicken Sie darauf.
  3. Der Begrüßungsbildschirm wird angezeigt. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
  4. Verwenden Sie das Download-Zentrum von Synology, um die neueste Version von DSM herunterzuladen und zu installieren. Klicken Sie auf Jetzt installieren, um fortzufahren.
  5. Setzen Sie die Installation fort, indem Sie ein Administratorkonto erstellen. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
  6. Melden Sie sich nach Abschluss der Installation beim Ziel-Synology NAS an.
  7. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Aktualisieren und Wiederherstellen.
  8. Gehen Sie zur Registerkarte Sicherung der Systemkonfiguration.
  9. Klicken Sie auf Konfiguration wiederherstellen, um die Konfigurationen mit der Datensicherungsdatei, die Sie zuvor exportiert haben, hochzuladen und wiederherzustellen.
  10. Öffnen Sie Datensicherung & Replikation.
  11. Klicken Sie auf der Seite Wiederherstellen auf Wiederherstellen von... und wählen Sie Daten aus, um die Daten von Ihrem Speichergerät zum Ziel-Synology NAS zu kopieren.

3.2 Kopieren von Daten über das Netzwerk

Mit der Netzwerksicherungsfunktion in Datensicherung & Replikation können Sie Daten von einem Synology NAS zu einem anderen kopieren, ohne Festplatten aufwändig migrieren zu müssen.

Bevor Sie beginnen:
  • Installieren Sie DiskStation Manager auf beiden Synology NAS und richten Sie das Programm ein. Verbinden Sie die Geräte mit demselben Netzwerk, mit dem auch Ihr Computer verbunden ist.
  • Melden Sie sich beim Ziel-Synology NAS an, gehen Sie zu Speicher-Manager > Volume und vergewissern Sie sich, dass ein Volume verfügbar ist, dessen Speicherkapazität der doppelten Datenmenge auf Ihrem Quell-Synology NAS entspricht. Wenn Sie beispielsweise 100 GB Daten von Ihrem Quell-Synology NAS migrieren möchten, muss Ihr Ziel-Synology NAS ein Volume mit einer Speicherkapazität von mindestens 200 GB haben.

Daten über das Netzwerk kopieren:

  1. Melden Sie sich beim Ziel-Synology NAS an.
  2. Öffnen Sie Datensicherung & Replikation.
  3. Gehen Sie zur Seite Sicherungsdienste und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Netzwerk-Sicherungsdienst aktivieren. Klicken Sie anschließend auf Übernehmen.
  4. Melden Sie sich jetzt beim Quell-Synology NAS an.
  5. Gehen Sie zu Datensicherung & Replikation > Datensicherung.
  6. Klicken Sie auf Erstellen und wählen Sie Datensicherungsaufgabe aus.
  7. Wählen Sie die Option Netzwerksicherungsziel aus. Klicken Sie anschließend auf Weiter.
  8. Geben Sie den Servernamen oder die IP-Adresse, das Administratorkonto und das Kennwort des Ziel-Synology NAS ein. Sie finden den Ziel-Synology NAS auch schnell, indem Sie im Textfeld Servername oder IP-Adresse auf den Pfeil klicken. Klicken Sie anschließend auf Weiter.
  9. Wählen Sie die Option Daten in einem freigegebenen Remote-Ordner sichern aus. Sie können auch den Namen des Datensicherungsziels angeben und den freigegebenen Ordner, in dem die Daten gesichert werden sollen. Klicken Sie anschließend auf Übernehmen.
  10. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen jedes Ordners, den Sie sichern möchten. Klicken Sie anschließend auf Weiter.
  11. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen jeder Anwendung, die Sie sichern möchten. Klicken Sie anschließend auf Weiter.
  12. Notieren Sie den Namen des Verzeichnisses, das erstellt wird (z. B. DiskStation_1). Klicken Sie anschließend auf Übernehmen.
  13. Wählen Sie jetzt die neu erstellte Datensicherungsaufgabe aus und klicken Sie auf Datensicherung jetzt durchführen.
  14. Warten Sie, bis die Datensicherungsaufgabe die Sicherung der Daten auf dem Ziel-Synology NAS abgeschlossen hat.
  15. Melden Sie sich jetzt beim Ziel-Synology NAS an.
  16. Öffnen Sie Datensicherung & Replikation.
  17. Klicken Sie auf der Seite Wiederherstellen auf Wiederherstellen von... und wählen Sie Daten aus.
  18. Wählen Sie die Option Lokale Wiederherstellung aus. Klicken Sie anschließend auf Weiter.
  19. Wählen Sie die Option Daten vom lokalen freigegebenen Ordner wiederherstellen aus. Das Verzeichnis muss dasselbe sein wie das zuvor erstellte (z. B. Directory_01). Klicken Sie anschließend auf Weiter.
  20. In diesem Beispiel aktivieren wir die Kontrollkästchen Nicht übereinstimmende Einstellungen überschreiben und Alle Systemkonfigurationen, da wir alle Einstellungen vom Quell-Synology NAS wiederherstellen möchten. Klicken Sie auf Weiter.
  21. In diesem Beispiel aktivieren wir das Kontrollkästchen Freigegebener Ordner, da wir alle freigegebenen Ordner vom Quell-Synology NAS wiederherstellen möchten. Klicken Sie auf Weiter.
  22. In diesem Beispiel werden wir die Anwendungsdaten für Note Station wiederherstellen. Klicken Sie auf Weiter.
  23. Je nachdem, welche Anwendungen Sie wiederherstellen möchten, kann eine Bestätigungsmeldung angezeigt werden. Klicken Sie auf Ja, um fortzufahren.
  24. Eine Zusammenfassung der Wiederherstellungsaufgabe wird angezeigt. Klicken Sie zum Fortsetzen auf Übernehmen.
  25. Warten Sie, bis die Daten auf Ihrem Ziel-Synology NAS wiederhergestellt sind. Klicken Sie zum Beenden auf OK. Nachdem Sie überprüft haben, dass alle Daten und Einstellungen erfolgreich zum Ziel-Synology NAS kopiert und wiederhergestellt wurden, können Sie den zum Wiederherstellen der Daten verwendeten freigegebenen Ordner löschen.