REWE Fröhlich setzt setzt auf Videoüberwachung mit Synology

Wir setzen Synology nun schon seit Jahren ein. Mittlerweile sind die DiskStations für uns quasi zum Schweizer Taschenmesser unserer IT geworden: Videoüberwachung, zentrales Benutzerverzeichnis bzw. zentraler Datenspeicher über mehrere Filialen hinweg und nicht zuletzt unsere Backupstrategie – überall können wir uns auf die durchdachten und anwenderfreundlichen Lösungen von Synology verlassen. Mit wilkon wissen wir ein Systemhaus an unserer Seite, welches uns bei all diesen Themen optimal betreut." Michael Fröhlich, geschäftsführender Gesellschafter - REWE Fröhlich OHG

Das Unternehmen

Die REWE Group wurde 1927 in Köln gegründet und zählt heute mit 15.000 Märkten in 19 Ländern zu den größten Handels- und Touristikkonzernen Europas. Die REWE Fröhlich OHG unter Leitung von Michael Fröhlich betreibt insgesamt drei REWE-Supermärkte im Süden Nürnbergs. Mit dem Neubauvorhaben in der Radmeisterstraße wurde im Frühjahr 2017 nicht nur ein weiterer Markt eröffnet, sondern es wurden auch neue, größere Büroräumlichkeiten bezogen.

Die Herausforderung

Bei der Planung des neuen Supermarkts stand eine datenschutzkonforme Videoüberwachung relevanter Bereiche im Vordergrund. Der Verkaufsraum des Markts, Lager und Zutrittsbereiche sowie die Parkflächen mussten nach aktuellen Konzernvorgaben ausgestattet und abgedeckt werden. Darüber hinaus galt es eine Netzinfrastruktur bereitzustellen, die eine effektive und sichere Zusammenarbeit der insgesamt drei Filialen der REWE Fröhlich OHG ermöglicht. Ein kritischer Faktor dabei ist die Tatsache, dass sowohl am neuen Standort des Headquarters als auch an einem weiteren Standort nur schmalbandiges ADSL zur Verfügung steht. Die anstehenden Videobilder und Datensynchronisationen mussten daher vorab gut durchdacht geplant werden. Ein weiterer Aspekt war die projektbegleitende Dokumentation des Baufortschritts, welche entsprechendes Videomaterial für die Social Media Aktivitäten des Unternehmens nutzbringend bereitstellen sollte. Durch den Einsatz der NAS-Systeme von Synology konnten diese sehr unterschiedlichen Anforderungen optimal abgebildet und unterstützt werden.

Die Lösung



Das Unternehmen setzte bereits vor der Neueröffnung der dritten Filiale Synology-Produkte ein und war daher mit dem Funktionsumfang des Systems vertraut. Bei der Neueröffnung wurde daher konsequent auf Synology gesetzt. In der neuen Zentrale sind zwei DS916+ (8GB) im Einsatz. Davon ist eine DiskStation als Aufnahmeserver für den Großteil der Kameras zuständig, während die zweite als CMS-Host für die zentrale Verwaltung des Gesamtsystems sowie für einige ergänzende Kameras eingesetzt wird. In einem zweiten REWE-Markt wurde eine bestehende DS115, welche auch für Videoüberwachungszwecke eingesetzt wird, mit dem CMS-Host in der neuen Zentrale verbunden. 

Mithilfe der VS360HD wurden jeweils zwei Livemonitore im Marktbüro und im Büro der Geschäftsleitung an das System angebunden. Anhand der Livebilder kann die aktuelle Marktauslastung beurteilt werden. Außerdem lassen sich Kundenströme im Markt und die Abwicklung des Lieferverkehrs optimieren. Weitere Vorteile der VisualStations sind der automatische Login, sowie das Öffnen vordefinierter Live View-Layouts. Sollte also eines der Geräte versehentlich neu gestartet werden, verbindet sich die VisualStation automatisch mit der Surveillance Station und zeigt das Live Bild der Kameras im Kassenbereich an. So benötigt es keiner Maus oder Tastatur, um das letzte Layout vor dem Systemstart wieder anzuzeigen. Während im Marktbüro klassische Windows-PCs eingesetzt werden, nutzt die Geschäftsleitung ausschließlich Apple-Hardware. Für die Recherche wurde auf diesen Geräten jeweils der native Windows- bzw. OS X Client der Surveillance Station bereitgestellt.

Da nicht nur Videoüberwachung in den REWE-Märkten betrieben wird, wurde zusätzlich in der neuen Zentrale eine dritte DS916+ (8GB) eingerichtet, welche als Fileserver dient. Auf dieser DiskStation ist ein zentraler Verzeichnisdienst und der Cloud Station Server installiert. Dieser dient der Datensynchronisation zwischen der Zentrale und einem weiteren REWE-Markt in der eine vorhandene DS212+ als Cloud Station Client eingerichtet wurde. So können alle Mitarbeiter standortunabhängig an Ihren Daten arbeiten ohne Umwege per VPN nutzen zu müssen.

Die Vorteile

Surveillance Station CMS

Das Central Management System der Surveillance Station schuf die Möglichkeit alle Kameras des neuen REWE-Marktes, sowie die vorhandene Videoüberwachung einer weiteren Filiale zentral verwalten und steuern zu können. Die zentrale Verwaltung konnte dabei die Effizienz der Märkte steigern und minimierte dabei gleichzeitig den Arbeitsaufwand durch die Verwendung einer einzigen Schnittstelle.



VisualStation VS360HD

Mit der Einrichtung der VisualStations haben die Mitarbeiter des neu eröffneten REWE-Marktes die Verkaufsräume und Kassenbereiche stets im Blick. Auf lange Warteschlangen an den Kassen kann prompt reagiert und eine weitere Kasse geöffnet werden. Zusätzlich wurde durch den Auto-Login und dem automatischen Öffnen eines bestimmten Live View Layouts sichergestellt, dass es keines manuellen Eingriffs bedarf um nach einem Neustart der VisualStations die ursprünglichen Kameras darzustellen. 



Mobile Überwachung per DS cam

Zum Schutz der Mitarbeiter wurde bei REWE eine Policy eingeführt, die die Marktbetreiber dazu verpflichtet, alle kritische Außentüren im Backoffice- und Lagerbereich durch eine Videoüberwachung zu sichern. Das Videobild muss auf der Innenseite der Außentüren dauerhaft angezeigt werden. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten wurde hier auf ein sehr kompaktes PoE-versorgtes und für den Dauerbetrieb ausgelegtes Android-Tablet samt Synology DS CAM App zurückgegriffen. Die Touchbedienung ermöglicht den unkomplizierten Wechsel zwischen mehreren relevanten Kameraperspektiven, so dass Mitarbeiter im Innenbereich beim Öffnen der Tür nicht mit bösen Überraschungen konfrontiert werden.



Standortvernetzung der Filialen mit der Cloud Station Suite

Synology-Produkte werden bei der REWE Fröhlich OHG nicht nur im Kontext der Videoüberwachung genutzt, sondern auch für die tägliche Büroarbeit. Bereits im alten Office nutzte eine kleine Arbeitsgruppe eine DS212+ als Datenspeicher für die tägliche Büroarbeit. Aufgrund wachsender Anforderungen wurde in den neuen Räumlichkeiten auf die DS916+ umgestellt. Doch auch die DS212+ leistet weiterhin gute Dienste. Sie wird in einer zweiten Filiale genutzt, um filialübergreifend notwendige Dokumente im Hintergrund per Cloud Station ShareSync mit dem Headquarter zu synchronisieren. Aus Nutzersicht lassen sich so Bandbreitenengpässe aufgrund der schmalbandigen ADSL-Anbindung elegant umgehen.




Sie möchten uns auch erst testen?

Kein Problem! Unsere Synology-Experten beraten Sie unverbindlich. Testen Sie unsere Produkte kostenlos und risikofrei in Ihrer eigenen IT-Umgebung und überzeugen Sie sich selbst.


Empfohlene Modelle

  • DS916+ × 3
  • DS212+
  • DS115
  • VS360HD × 4

Empfohlene Funktionen

  • Zentrales Videomanagement mit Surveillance Station
  • PC-lose Überwachung mit VisualStation
  • Mobiler Zugriff per DS cam
  • Cloud Station Suite
Erfahren Sie, wie auch Ihr Unternehmen von Synology profitieren kann. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten.