So greifen Sie über das lokale Netzwerk (NFS) auf Dateien zu, die auf dem Synology NAS gespeichert sind

Nas

Überblick

Synology NAS wurde für eine schnelle Speicherung und einen einfachen Austausch von Dateien im lokalen Netzwerk schnell konzipiert, sodass Sie direkt auf gemeinsame Ordner und Dateien auf dem Synology NAS zugreifen können, ohne sich jedes Mal die Mühe der Anmeldung im DSM machen zu müssen. Sie werden in der Lage sein, mit NFS auf die Dateien auf dem Synology NAS zuzugreifen, genau wie auf andere Netzwerkgeräte.

Dieser Artikel führt Sie durch die einzelnen Schritte mit Ihrem Linux-Computer für den Zugriff auf den Synology NAS im lokalen Netzwerk.

Kein Linux-Benutzer? Wenn Sie über ein anderes Betriebssystem auf Ihren Synology NAS zugreifen möchten, finden Sie hier die Anleitungen für Windows oder Mac OS.

Inhalt

  1. Vor dem Start
  2. NFS auf dem Synology NAS aktivieren
  3. NFS-Berechtigungen für gemeinsame Ordner zuweisen
  4. Einbinden gemeinsamer Ordner mit NFS

1. Vor dem Start

Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie Folgendes bereits vorbereitet haben:

  • Konfiguration des Synology NAS für den Zugriff über das Internet (siehe diese Anleitung).

Zurück nach oben

2. NFS auf dem Synology NAS aktivieren

Vor dem Zugriff auf einen gemeinsamen Ordner mit dem NFS-Client müssen Sie die Systemeinstellungen Ihres Synology NAS ändern, um die Freigabe über NFS zu ermöglichen. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte.

  1. Melden Sie sich bei DSM mit einem Konto an, das zur Gruppe administrators gehört.
  2. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Dateidienste. Nas
  3. Markieren Sie auf der Registerkarte Win/Mac/NFS das Kästchen NFS aktivieren. Nas
  4. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Einstellungen zu speichern.

Zurück nach oben

3. NFS-Berechtigungen für gemeinsame Ordner zuweisen

Vor dem Zugriff auf gemeinsame Ordner mit dem NFS-Client, müssen Sie zuerst die NFS-Berechtigungen für den gemeinsamen Ordner konfigurieren, auf den zugegriffen werden soll. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Vorgang zum Ändern der NFS-Berechtigungen für die gemeinsamen Ordner auf Ihrem Synology NAS.

  1. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Gemeinsamer Ordner. Nas
  2. Wählen Sie den gemeinsamen Ordner, auf den mit dem NFS-Client zugegriffen werden soll, und klicken Sie auf Bearbeiten. Nas
  3. Gehen Sie zur Registerkarte NFS-Berechtigungen. Klicken Sie auf Erstellen. Nas
  4. Bearbeiten Sie die folgenden Felder:
    • Hostname oder IP: Geben Sie die IP-Adresse des NFS-Clients ein, der auf den gemeinsamen Ordner zugreifen wird. Sie können den Hostnamen auf drei Arten festlegen:
      • Single Host: Den vollen Domainnamen oder eine IP-Adresse.
      • Platzhalter: *, *.synology.com
      • IP-Netzwerke: 203.74.205.32/255.255.252.0, /24
    • Privileg: Wählen Sie Lese-/Schreib-Berechtigungen für den NFS-Client.
    • Sicherheit: Geben Sie die zu implementierende Sicherheitsvariante an.
      • AUTH_SYS: Verwenden Sie die UID (Benutzer-ID) und GID (Gruppen-ID) des NFS-Clients, um die Zugangsbefugnisse zu überprüfen.
      • Kerberos-Authentifizierung: Führen Sie die Kerberos-Authentifizierung durch, wenn der NFS-Client eine Verbindung zu dem gemeinsamen Ordner herstellt. Der Client kann nur nach der bestandenen Kerberos-Authentifizierung auf den gemeinsamen Ordner zugreifen.
      • Kerberos-Integrität: Führen Sie die Kerberos-Authentifizierung durch und gewährleisten Sie so die Integrität der Pakete während der Datenübertragung.
      • Kerberos-Datenschutz: Führen Sie die Kerberos-Authentifizierung durch und verschlüsseln Sie die NFS-Pakete während der Datenübertragung, um die Manipulation des NFS-Verkehrs durch bösartige Dritte zu unterbinden.
    • Squash: In diesem Feld können Sie die Zugriffsberechtigungen der Benutzer für den NFS-Client regeln. Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen:
      • Keine Zuordnung: Erlaubt den Benutzern einschließlich der Root-Benutzer von NFS-Client die Beibehaltung der ursprünglichen Zugriffsberechtigungen.
      • Root zu „Admin“ zuordnen: Weist den Root-Benutzern Zugriffsberechtigungen für den NFS-Client zu, die identisch sind mit den Zugriffsberechtigungen des Admin-Benutzers auf Ihrem System.
      • Root zu „Guest“ zuordnen: Weist den Root-Benutzern Zugriffsberechtigungen für den NFS-Client zu, die identisch sind mit den Guest-Zugriffsberechtigungen auf Ihrem System.
      • Alle Benutzer zu „Admin“ zuordnen: Vergibt an alle Benutzer Zugriffsberechtigungen für den NFS-Client, die identisch sind mit den Zugriffsberechtigungen des Admin-Benutzers auf Ihrem System.
    • Asynchron: Wenn diese Option aktiviert ist, antwortet Synology NAS auf Anfragen von NFS-Clients, bevor Änderungen an Dateien durchgeführt worden sind, wodurch die Leistung verbessert wird.
    • Zulässiger nicht-privilegierter Port: Durch die Markierung dieser Option können NFS-Clients nicht-privilegierte Ports (d. h. Ports über 1024) für die Verbindung zu Synology NAS verwenden.
  5. Klicken Sie zum Beenden auf OK.
  6. Klicken Sie auf OK, um die NFS-Berechtigungen anzuwenden.
  7. Nas
Hinweis: Wenn das Format des Servernamens *.domain ist, muss die IP-Adresse des NFS-Clients einen entsprechenden DNS-PTR-Bericht umfassen, damit Synology NAS den Namen *.domain durch die Suche nach der entsprechenden IP-Adresse finden kann.

Zurück nach oben

4. Einbinden gemeinsamer Ordner mit NFS

Nachdem Sie die obigen Schritte abgeschlossen haben, binden Sie den gemeinsamen Ordner mit dem NFS-Client ein. Im folgenden Abschnitt wird über Linux auf den gemeinsamen Ordner zugegriffen.

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser und melden Sie sich im DSM mit einem Konto an, dass zur Gruppe administrators gehört.
  2. Gehen Sie zu Systemsteuerung > Gemeinsamer Ordner. Wählen Sie einen gemeinsamen Ordner und klicken Sie anschließend auf Bearbeiten.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte NFS-Berechtigungen. Hier können Sie den Mount-Pfad des gemeinsamen Ordners finden, der dem folgenden Format entspricht / [Volume-Name] / [Name des gemeinsamen Ordners]. Nas
  4. Öffnen Sie auf dem Linux-Computer die Eingabekonsole.
  5. Geben Sie den Mount-Befehl wie folgt ein:
    mount [Synology NAS IP-Adresse] : [Mount-Pfad des gemeinsamen Ordners] / [Mount-Punkt auf NFS-Client]
  6. Geben Sie den Befehl „Festplatte frei (df)“ ein, um zu bestätigen, dass Sie den gemeinsamen Ordner erfolgreich eingebunden oder bereitgestellt haben. Nas
  7. Der gemeinsame Ordner lässt sich nicht einbinden? Das hier eingegebene Benutzerkonto muss über Zugriffsberechtigungen für den gemeinsamen Ordner verfügen, den Sie zuordnen möchten.

Zurück nach oben