Philomagazin Verlag GmbH

„Die Entscheidung in unserem Netzwerk für eine Synology-Lösung war einfach: Unter den angebotenen Geräten konnten wir die richtige Größe und Leistung auswählen, die Anforderungen werden vollständig abgedeckt und die Wartungsaufwände für Dateiserver und Backup minimiert.“ Thomas Laschinski, Verlagsleiter der Philomagazin Verlag GmbH

Das Unternehmen

Die Philomagazin Verlag GmbH mit Sitz in Berlin startete 2011 mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren im DACH-Raum das „Philosophie Magazin", welches zweimonatlich erscheint. Ziel des Magazins ist es, aktuelle Gesellschafts- und Lebensfragen vor dem Hintergrund der klassischen Philosophie in bildreichen Dossiers, Portraits und Interviews zu diskutieren. Das Philosophie Magazin wendet sich hierbei an ein breites Publikum und sieht sich keiner Weltanschauung, Ideologie, Religion, politischer Richtung oder Partei verpflichtet. Leitbegriffe der redaktionellen Auswahl sind deshalb Vielstimmigkeit, Relevanz und Offenheit.

Die Herausforderung

Das „Philosophie Magazin" befand sich in der Situation, dass die veraltete Server-Hardware gegen neue, effiziente Hardware mit einer leicht bedienbaren Benutzeroberfläche ausgetauscht werden sollte. Diese sollte vorrangig als Dateiablage für Office-Dokumente und Bilddateien der einzelnen Redakteure dienen. Um dem französischen Mutterhaus den Zugriff auf die Dateiablage zu ermöglichen, war ein externer Zugriff ebenfalls zu gewährleisten.

Die Anschaffung der neuen Hardware wurde durch deutlich höher angelegte Ansprüche an das Sicherheitskonzept erschwert. So sollte Szenarien wie bspw. Einbrüchen entgegengewirkt werden. Ebenso sollte die umständliche, wöchentliche Rotation von Backups auf externe, per USB angeschlossene Speichermedien abgelöst werden.

Die Lösung

Da in der Vergangenheit bereits zahlreiche positive Erfahrungen mit Synology NAS-Systemen im Small Office und Home Office (SoHo) Umfeld gemacht wurden, fiel die Entscheidung auf zwei NAS-Systeme von Synology mehr als leicht. Die erste der beiden beschafften DS218+ dient hierbei als Produktiv-Gerät und wird durch die vor Ort arbeitenden Redakteure vorrangig für die Dateiablage verwendet. Dem französischen Mutterhaus wird der Zugriff auf die Dateiablage per VPN ermöglicht.

Die verwendete RAID 1 Konfiguration der Festplatten sorgt zudem für eine stetige Verfügbarkeit der Daten, auch bei Ausfall einer der beiden Festplatten. Zur Sicherung des Datenbestands werden außerhalb der Bürozeiten mittels Hyper Backup versionierte Backups auf die zweite DS218+ erstellt. Neben dieser räumlich lokalen Sicherung erfolgt mittels C2 Backup (Plan 2 mit 6 TB) zudem eine versionierte Sicherung in die Synology Cloud², wodurch der Schutz gegenüber Einbrüchen und äußere Einflüsse sichergestellt werden kann. Auf eine Backup-Rotation auf per USB angeschlossene Speichermedien kann zudem verzichtet werden.


Die Vorteile

Zuverlässigkeit / Stabilität

Die beiden eingesetzten Synology DS218+ haben seit ihrer Integration in die bestehende Infrastruktur keine Konnektivitäts- oder Durchsatzprobleme zu verzeichnen.

Kosten-Nutzen-Verhältnis

Die überschaubaren Investitionskosten für die Synology NAS sowie der gebotene Funktionsumfang liegen weit unter den Anschaffungskosten von vergleichbaren Herstellern.

Interoperabilität / Bedienbarkeit

Aufgrund der heterogenen IT-Landschaft (Windows- und Mac OS-Clients) ist die Web-GUI der Synology NAS ideal. Es vermeidet Kompatibilitätsprobleme und ist in der Handhabung denkbar einfach.

Empfohlene Modelle

  • DS218+ × 2

Empfohlene Funktionen

  • C2 Backup
  • Hyper Backup
Kontaktieren Sie uns um zu erfahren, wie Sie mit Hilfe von Synology profitieren können.